Partnersuche ab 50: So klappt’s bei Parship & Co! Zeitschrift tina 10/2017

Partnersuche ab 50: Sie sitzen an der Bar und niemand guckt. Ü40-Parties sind Ihnen ein Graus. Alle interessanten Männer im Bekanntenkreis sind verheiratet und suchen höchstens was nebenher – Partnersuche über 50 kann ganz schön frustrierend sein! Kein Wunder, dass heute fast jede und jeder, der die dreißig überschritten hat, online nach der großen Liebe sucht. 

Was aber, wenn Ihnen absolut nicht einfällt, was Sie da schreiben sollen? Schließlich ist es gar nicht so leicht, sich selbst optimal zu präsentieren und beim Schreiben einen lockeren Flirtton hinzukriegen.

Lassen Sie sich helfen! Bettina Dahlhaus von der Agentur Die Herzschreiber fällt immer was ein. Für die Journalistin und Werbetexterin war Onlinedating bis vor vier Jahren ein Fremdwort – bis sich ihre Freundin von ihrem Mann trennte. Bettina half und erstellte für sie ein knackiges Profil auf einer Partnerplattform. Mit Erfolg! Ihre Geschäftsidee war geboren. 

Partnersuche ab 50

 

Von Jana Tiedemann

Herzlichkeit, Wärme und Lebensfreude. Diese drei Worte fallen mir spontan ein, als mich Bettina in ihrem Hamburger Büro mit einem breiten Lächeln begrüßt. Wir haben sofort einen Draht zueinander. „Ich kann einfach gut mit Menschen“, sagt sie. Eine Fähigkeit, die sie seit drei Jahren auch beruflich nutzt. Als Ghostwriterin und Chefin der Agentur Die Herzschreiber (www.dieherzschreiber.de) hilft sie Frauen und Männern das perfekte Online-Dating Profil auf Parship und Co. zu erstellen. Sie berät bei den Fotos – und übernimmt sogar die erste Kontaktaufnahme, wenn gewünscht. 

Die Worte der Ghostwriterin Bettina Dahlhaus treffen mitten ins Herz

Bettina selbst ist seit 22 Jahren glücklich verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 19 und 21 Jahren. Die zündende Idee hat sie vor drei Jahren, als sich ihre Freundin von ihrem Mann trennt und ihre Fühler online ausstreckt. „Sie erzählte mir, wie extrem platt sie beim Online-Dating von manchen Männern angeschrieben wurde. Und wie furchtbar einfallslos die Beschreibungen auf den Profilen waren.“ Zu diesem Zeitpunkt arbeitete Bettina noch als selbstständige Werbetexterin. „Ich dachte, das ist doch eine Marktlücke, den Leuten dabei zu helfen, ein tolles Profil zu erstellen.“

Versuch macht klug. „Ich habe mir drei Singles aus dem Freundeskreis als Versuchskaninchen geschnappt und ihnen Profile auf verschiedenen Dating-Plattformen erstellt. Die Resonanz war unglaublich!“ Kurzerhand stellt sie ein kleines Team zusammen, um ihr Unternehmen auf die Beine zu stellen. Ein Büro hat sie, ihr Mann, Grafikdesigner, kümmert sich um die Website, die Texte schreibt sie. „Es war mir wichtig, dass alles stimmt, bevor ich mit der Seite online gehe. Sie ist ja meine Visitenkarte.“

Für die Partnersuche ab 50 ist beim Online-Dating ein gutes Foto besonders wichtig

Mittlerweile hat sie deutschlandweit Kunden und sogar in Österreich und in der Schweiz. Am wichtigsten sind die Interviews vorab, die sie meistens via Skype führt. Um auch Gestik und Mimik zu studieren. „Ich versuche dabei so viel wie möglich über meine Kunden zu erfahren und rauszukitzeln, was sie suchen – und was sie ausmacht.“ Denn das ist das Hauptproblem. „Die meisten können schon gut schreiben, nur nicht über sich selbst, weil sie wenig Interessantes an sich finden.“ Doch viele Dating-Portale verlangen genau das. Zusätzlich unterstützt Bettina ihre Kunden auch bei der Fotoauswahl. „Für die Partnersuche ab 50 und vor allem für  Frauen ist das wichtig, denn Männer sind nun mal sehr optikfixiert. Ist das Foto nicht gut, klicken sie sofort weiter.“

Dagmar (56): „Ohne Bettina hätte ich ihn niemals gefunden!“ 

Partnersuche über 50 Dagmar

Dagmar (56) und Sasa (54) sind seit zwei Jahren ein Paar. Und richtig happy! Bettina von Die Herzschreiber hat sie zusammengebracht!

Dagmar erzählt:

Als ich vor zwei Jahren einen Artikel über Die Herzschreiber gelesen habe, fand ich sofort: Das ist eine super Idee! Zu dem Zeitpunkt war ich seit zehn Jahren Single und und dachte, wieso nicht. Ich habe direkt einen Termin bei Bettina gemacht, und ruck zuck stand mein Profil bei Parship. Sie hat darin zum Beispiel über mich geschrieben, dass ich mal einen Oldtimer-Beetle gefahren bin oder mich herrlich über Varoufakis aufregen kann. Sowas hätte ich nie erwähnt.

Und? Es kamen massenhaft Anfragen. Zum Glück musste ich mir dank Bettina nicht jedes Profil angucken. Sie hat selektiert. Und mir auch Sasa schmackhaft gemacht, den ich sonst wohl nicht gedatet hätte. Denn: Er kam aus Köln und ich aus Hamburg. Eine Fernbeziehung wollten wir eigentlich nicht. Tja, wie es der Zufall will, er war auch Bettinas Kunde und wir haben uns trotzdem getroffen. Bei mir. Er war schockverliebt, aber ich brauchte noch etwas – er war optisch nicht mein Typ. Zwei Wochen später habe ich ihn doch vermisst und wir trafen uns wieder.

Nun sind wir schon seit zwei Jahren zusammen. Letztes Jahr ist Sasa sogar zu mir nach Hamburg gezogen! Wir sind superhappy. Wir sind beide Freelancer. Sasa ist Unternehmensberater, ich Kundenberaterin für Werbeagenturen. So können wir oft von zuhause aus arbeiten – das ist toll! Diese Zweisamkeit musste ich erst wieder lernen. Aber es stimmt: Zu zweit ist man weniger allein. Man teilt so viel, und das ist wundervoll.“

Die Herzschreiber haben schon viele glückliche Paare zusammengebracht

Wichtig ist der Profi-Kupplerin, dass sich ihre Kunden absolut wohl mit ihrem Profil fühlen. Auch die Wahl der richtigen Dating-Plattform ist für die Partnersuche ab 50 wichtig. Und wenn die ersten Anfragen eintrudeln? Keine Panik, auch darum kümmert sich Bettina, wenn gewünscht. „Ich mache eine kleine Vorauswahl und suche die raus, die in ihren Nachrichten ehrliches Interesse zeigen. Ich kann mich ganz gut auf mein Bauchgefühl verlassen und habe eine gute Menschenkenntnis.“

Stimmt, schon viele glückliche Paare hat sie zusammengebracht. Denn nicht nur im Profil wird sie als flirtende Ghostwriterin aktiv, auch bis zu drei Antworten schickt sie „Verehrern“. „Wenn’s zu persönlich wird, ziehe ich mich aber raus. Dann ist der Kunde dran.“ Das schönste an ihrem Job? „Ich lerne so viele tolle Menschen kennen. Es wird nie langweilig und ich kann andere glücklich machen. Das macht auch mich glücklich!“

Die vier goldenen Regeln für die Online Partnersuche ab 50

  • PROFILBILD Fixe Selfies sind tabu. Wir sollten uns Zeit nehmen und auch auf Hintergrund und Licht achten. Tipp: Das Bild vorab ruhig einem männlichen Freund zeigen!
  • WER BIN ICH Wir sollten überlegen, was positiv an uns ist. Verrückte Anekdoten, liebenswerte Eigenheiten? Rein damit!
  • COOLNESS Der Mann antwortet nicht? Sein Problem! Also nicht persönlich nehmen, sondern einfach abhaken und weiter geht’s!
  • INTERESSE Beim Anschreiben sollten wir auf sein Profil eingehen. das zeigt ehrliches Interesse.

MEINS 12/17: Hilfe beim Online-Dating

Online-Dating war für die Journalistin und Werbetexterin Bettina Dahlhaus bis vor vier Jahren ein Fremdwort – bis sich ihre Freundin von ihrem Mann trennte. Bettina half und erstellte für sie ein knackiges Profil auf einer Partnerplattform. Mit Erfolg! Ihre Geschäftsidee war geboren. Bettina gründete die Ghostwriting-Agentur Die Herzschreiber.

MEINS 12:17

Von Jana Tiedemann

Herzlichkeit, Wärme und Lebensfreude. Diese drei Worte fallen mir spontan ein, als mich Bettina in ihrem Hamburger Büro mit einem breiten Lächeln begrüßt. Wir haben sofort einen Draht zueinander. „Ich kann einfach gut mit Menschen“, sagt sie. Eine Fähigkeit, die sie seit drei Jahren auch beruflich nutzt. Als Ghostwriterin und Chefin der Agentur Die Herzschreiber (www.dieherzschreiber.de) hilft sie Frauen und Männern das perfekte Online-Dating Profil auf Parship und Co. zu erstellen. Sie berät bei den Fotos – und übernimmt sogar die erste Kontaktaufnahme, wenn gewünscht. 

Die Profile auf Partnerplattformen sind oft sehr einfallslos

Bettina selbst ist seit 22 Jahren glücklich verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 19 und 21 Jahren. Die zündende Idee hat sie vor drei Jahren, als sich ihre Freundin von ihrem Mann trennt und ihre Fühler online ausstreckt. „Sie erzählte mir, wie extrem platt sie beim Online-Dating von manchen Männern angeschrieben wurde. Und wie furchtbar einfallslos die Beschreibungen auf den Profilen waren.“ Zu diesem Zeitpunkt arbeitete Bettina noch als selbstständige Werbetexterin. „Ich dachte, das ist doch eine Marktlücke, den Leuten dabei zu helfen, ein tolles Profil zu erstellen.“

Versuch macht klug. „Ich habe mir drei Singles aus dem Freundeskreis als Versuchskaninchen geschnappt und ihnen Profile auf verschiedenen Dating-Plattformen erstellt. Die Resonanz war unglaublich!“ Kurzerhand stellt sie ein kleines Team zusammen, um ihr Unternehmen auf die Beine zu stellen. Ein Büro hat sie, ihr Mann, Grafikdesigner, kümmert sich um die Website, die Texte schreibt sie. „Es war mir wichtig, dass alles stimmt, bevor ich mit der Seite online gehe. Sie ist ja meine Visitenkarte.“

Für Frauen über 50 ist beim Online-Dating ein gutes Foto besonders wichtig

Mittlerweile hat sie deutschlandweit Kunden und sogar in Österreich und in der Schweiz. Am wichtigsten sind die Interviews vorab, die sie meistens via Skype führt. Um auch Gestik und Mimik zu studieren. „Ich versuche dabei so viel wie möglich über meine Kunden zu erfahren und rauszukitzeln, was sie suchen – und was sie ausmacht.“ Denn das ist das Hauptproblem. „Die meisten können schon gut schreiben, nur nicht über sich selbst, weil sie wenig Interessantes an sich finden.“ Doch viele Dating-Portale verlangen genau das. Zusätzlich unterstützt Bettina ihre Kunden auch bei der Fotoauswahl. „Gerade für Frauen 50 plus ist das wichtig, denn Männer sind nun mal sehr optikfixiert. Ist das Foto nicht gut, klicken sie sofort weiter.“

Dagmar (56): „Ohne Bettina hätte ich Sasa gar nicht ausgewählt!“

Online-Dating: Paar Dagmar und Sasa

Dagmar (56) und Sasa (54) sind seit zwei Jahren ein Paar. Und richtig happy! Bettina von Die Herzschreiber hat sie zusammengebracht!

Dagmar erzählt:

Als ich vor zwei Jahren einen Artikel über Die Herzschreiber gelesen habe, fand ich sofort: Das ist eine super Idee! Zu dem Zeitpunkt war ich seit zehn Jahren Single und und dachte, wieso nicht. Ich habe direkt einen Termin bei Bettina gemacht, und ruck zuck stand mein Profil bei Parship. Sie hat darin zum Beispiel über mich geschrieben, dass ich mal einen Oldtimer-Beetle gefahren bin oder mich herrlich über Varoufakis aufregen kann. Sowas hätte ich nie erwähnt.

Und? Es kamen massenhaft Anfragen. Zum Glück musste ich mir dank Bettina nicht jedes Profil angucken. Sie hat selektiert. Und mir auch Sasa schmackhaft gemacht, den ich sonst wohl nicht gedatet hätte. Denn: Er kam aus Köln und ich aus Hamburg. Eine Fernbeziehung wollten wir eigentlich nicht. Tja, wie es der Zufall will, er war auch Bettinas Kunde und wir haben uns trotzdem getroffen. Bei mir. Er war schockverliebt, aber ich brauchte noch etwas – er war optisch nicht mein Typ. Zwei Wochen später habe ich ihn doch vermisst und wir trafen uns wieder.

Nun sind wir schon seit zwei Jahren zusammen. Letztes Jahr ist Sasa sogar zu mir nach Hamburg gezogen! Wir sind superhappy. Wir sind beide Freelancer. Sasa ist Unternehmensberater, ich Kundenberaterin für Werbeagenturen. So können wir oft von zuhause aus arbeiten – das ist toll! Diese Zweisamkeit musste ich erst wieder lernen. Aber es stimmt: Zu zweit ist man weniger allein. Man teilt so viel, und das ist wundervoll.“

 

Die Herzschreiber haben schon viele glückliche Paare zusammengebracht

Wichtig ist der Profi-Kupplerin, dass sich ihre Kunden absolut wohl mit ihrem Profil fühlen. Die Wahl der richtigen Dating-Plattform gehört auch dazu. Und wenn die ersten Anfragen eintrudeln? Keine Panik, auch darum kümmert sich Bettina, wenn gewünscht. „Ich mache eine kleine Vorauswahl und suche die raus, die in ihren Nachrichten ehrliches Interesse zeigen. Ich kann mich ganz gut auf mein Bauchgefühl verlassen und habe eine gute Menschenkenntnis.“

Stimmt, schon viele glückliche Paare hat sie zusammengebracht. Denn nicht nur im Profil wird sie als flirtende Ghostwriterin aktiv, auch bis zu drei Antworten schickt sie „Verehrern“. „Wenn’s zu persönlich wird, ziehe ich mich aber raus. Dann ist der Kunde dran.“ Das schönste an ihrem Job? „Ich lerne so viele tolle Menschen kennen. Es wird nie langweilig und ich kann andere glücklich machen. Das macht auch mich glücklich!“

Die vier goldenen Regeln beim Online-Dating

  • PROFILBILD Fixe Selfies sind tabu. Wir sollten uns Zeit nehmen und auch auf Hintergrund und Licht achten. Tipp: Das Bild vorab ruhig einem männlichen Freund zeigen!
  • WER BIN ICH Wir sollten überlegen, was positiv an uns ist. Verrückte Anekdoten, liebenswerte Eigenheiten? Rein damit!
  • COOLNESS Der Mann antwortet nicht? Sein Problem! Also nicht persönlich nehmen, sondern einfach abhaken und weiter geht’s!
  • INTERESSE Beim Anschreiben sollten wir auf sein Profil eingehen. das zeigt ehrliches Interesse.

 

ZDF-Magazin ML mona lisa über Die Herzschreiber

Ghostwriterin Bettina Dahlhaus hilft mit ihrer Agentur Die Herzschreiber Singles beim Online-Dating. Das ZDF-Magazin ML mona lisa berichtet über den neuen Service für Frauen und Männer, die sich auf Partnerplattformen Unterstützung wünschen. 

In diesem Garten ist eigentlich immer Frühling. Genauer gesagt, sind immer Frühlingsgefühle. Denn wenn die Ghostwriterin Bettina Dahlhaus ihren Laptop auspackt, dann geht es um die Suche nach der wahren Liebe. Mit ihrer Agentur Die Herzschreiber erstellt die Hamburgerin für andere Texte in Partnerportalen. Sie schreibt deren Profile mit viel Wortwitz und Kreativität. Damit heben sich diese digitalen Karteikarten von denen vieler anderer deutlich ab. Das erhöht die Trefferchance auf die richtigen Interessenten oder die richtige Interessentin. Bettina Dahlhaus Kunden sind weiblich und männlich. 

Wenn die Ghostwriterin Bettina Dahlhaus ihren Laptop auspackt, geht es um die Suche nach der wahren Liebe.

„Viele Menschen sehen an sich gar nicht die Besonderheiten. Sie finden sich eher langweilig“, sagt die ehemalige Journalistin. „Ich bohre da im Interview wirklich nach. Ich versuche halt ein ganz lockeres Gespräch zu führen, sodass die Leute auch ins Erzählen kommen. Dann habe ich ganz viel Material und picke mir die wenigen Dinge heraus, die die Persönlichkeit kennzeichnen.“

Eine Dienstleistung, die in den USA weitverbreitet ist, die es in Deutschland aber so noch nicht gab. Katja war eine der ersten, für die Bettina Dahlhaus das Profil schrieb. Katja tat sich am Anfang schwer mit der digitalen Welt der Partnervermittlung. Sie schrieb wenig und stellte zu viele Bilder ein. Entsprechend zweideutige Angebote kamen. Bettina Dahlhaus brachte dann Ordnung ins Profil und beschrieb Katja wie sie sie sah: kurze Haare, lange Beine, aufrechter Gang! Wortwitz spielt in diesem Bereich eine große Rolle. 

Katjas positive Eigenschaft: Ich bin blond! :)

Die Ghostwriterin über ihr Interview mit Katja: „Ich hab sie nach einer positiven Eigenschaft gefragt, danach, was sie selbst an sich positiv findet. Und da hat sie ganz spontan gesagt: „Ich bin blond!“ Das hat sie gar nicht ernst gemeint, sie musste sehr lachen darüber. Ich habe das dann aber genauso übernommen. Nur einen Satz habe ich geschrieben: „Ich bin blond!“, Smiley dahinter. Darauf haben unzählige Männer reagiert. Sie sind in ihren Anschreiben darauf eingegangen.“ 

Katjas heutiger Lebenspartner war auch darunter. Er selbst möchte nicht vor die Kamera. Seit fünf Monaten sind die beiden nun ein Paar und natürlich hat Katja ihm sehr früh erzählt, dass sie Hilfe hatte beim Texte schreiben. Katja beschreibt seine Reaktion: „Erstmal so: Oh Gott, hat die mir auch geschrieben? Da hab ich gesagt: Nein, geschrieben nicht. Das war bei anderen Männern anders. Das ist aber auch unterschiedlich gewesen, wir haben da sehr eng zusammengearbeitet. Bei ihm wusste ich, was ich schreiben sollte. Aber bei anderen hab ich auch gefragt: Hmmm, ich hab nicht so einen richtigen Ansatzpunkt. Was kann ich denn schreiben? Wie mach ich das denn?“

In diesen Fällen wird Bettina Dahlhaus zur echten Ghostwriterin und übernimmt auch das Nachrichtenschreiben. Schließlich kommt es darauf an sich abzuheben von den anderen auf der Partnerplattform. 

Was machen viele auf Partnerplattformen falsch?

Die Ghostwriterin fasst es so zusammen: „Viele Menschen sagen zum Beispiel sie sind immer gut drauf, sie sind supersportlich, mit mir kann man Pferde stehlen.“ Das sind so diese Allgemeinplätze, die man immer wieder liest. Ich bohre da halt nach und versuche die Besonderheiten einer Person herauszukitzeln.“

Die Idee als Ghostwriterin zu arbeiten kam Bettina Dahlhaus als ihre Freundin einen Partner suchte. Natürlich online. Sie half beim Schreiben. Bettina Dahlhaus selber ist seit mehr als zwanzig Jahren verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Was sagen die zum neuen Job der Mama? „Die finden das witzig, von Anfang an. Also meine Kinder waren zuerst schon etwas irritiert, das gebe ich ganz offen zu. Aber als sie dann gesehen haben wie das läuft, waren sie davon auch sehr angetan. Mein Mann hat damit überhaupt keine Probleme.“

Katja ist seit einem knappen halben Jahr mit ihrem Partner liiert. Einem Partner, da ist sie sich sicher, den sie nur kennengelernt hat, weil Bettina Dahlhaus ihre Ghostwriterin war. Ihre Herzschreiberin eben!

Mopo: Coaching für Partnersuche im Internet

Die Herzschreiber holen aus jedem Single
das Beste raus

Die Partnersuche im Internet kennt heute keine Altersgrenzen. Einen so jungen Kunden wie Hamburger Morgenpost-Reporter Max Weinhold (18) hatten Die Herzschreiber bislang allerdings noch nicht. Die entscheidenden Details, mit denen er neben seinem blendenden Aussehen beim Online-Dating punkten könnte, hatte Bettina Dahlhaus dennoch schnell herausgefunden. Den leidenschaftlichen Fußballspieler, der eine Modelkarriere ausschlug, um bei der Hamburger Morgenpost ein Volontariat zu beginnen würde sie in einem Satz so beschreiben: „Lieber Journalist als Model, lieber aktiver Kicker als Playstation-Weltmeister – was meinst Du, geht da was?“

Partnersuche im Internet/MOPO/Die Herzschreiber

Von MAX WEINHOLD

Die Partnersuche im Internet ist für viele inzwischen selbstverständlich. Doch auch im Netz zählt der erste Eindruck: ein witziger Spruch, ein besonderes Foto. Denn unter den vielen nach Liebe Suchenden gilt es herauszustechen und die eigenen Vorzüge anzupreisen. Und nicht jedem fällt das leicht. Doch zum Glück gibt es Bettina Dahlhaus (51).

Viel am Hut hatte Bettina Dahlhaus eigentlich nicht mit dem Online-Dating. „Vor einigen Jahren hatte ich keinen blassen Schimmer, was da überhaupt passiert“, sagt sie. Doch dann passiert es: Als die Beziehung einer Freundin zerbricht, suchen die Frauen gemeinsam auf Partnerportalen nach dem richtigen Mann für die Single-Freundin. Und so kommt die 51-Jährige zu ihrem Job.

Diese Frau verspricht: 
„Ich schreib dich schön“

„Was ich da gesehen habe, hat mich fast geschockt“, erinnert sich die gebürtige Remscheiderin. „Manche Leute schreiben einfach so lieblos – da musste ich helfen.“ Also begann Dahlhaus, die Suchenden zu beraten, und unterstützt heute etwa 40 Männer und Frauen bei der Suche nach der Liebe. Mit vorzeigbarem Erfolg: „Bis jetzt hat es bei jedem Kunden gefunkt.“ 

Und so funktioniert die Nachhilfe in Sachen Partnersuche: „Am Anfang steht ein 90-minütiges Interview. Hier stelle ich sehr persönliche Fragen – ich muss eben alles über die Persönlichkeiten erfahren“, sagt Dahlhaus. Dann gelte es, die kleinen Besonderheiten herauszuarbeiten. 

Viele Singles sehen gar nicht,
was das Besondere an ihnen ist

Viele Kunden kämen gar nicht zu ihr, weil sie nicht schreiben oder richtig formulieren könnten, sagt die 51-Jährige. Sie betreue sogar Top-Manager und Sprachwissenschaftler. „Die meisten finden an sich nur einfach überhaupt nichts interessant“, sagt Dahlhaus. Und mit Standardangaben lässt sich im Netz heute nicht mehr punkten. „Geht es nach den Profilen, müsste Deutschland die fitteste Nation aller Zeiten sein. Eigentlich gibt jeder an, sportlich zu sein“, sagt die Expertin. Das sage aber überhaupt nichts über den Menschen aus.

Bei der Partnersuche im Internet lässt sich mit Standardsprüchen nicht punkten

 „Mir geht es darum, ein konkreteres, spannendes Bild zu zeichnen.“ Die „Herzschreiberin“ durchforstet für ihre Kunden jedoch auch die gängigen Dating-Plattformen gezielt nach passenden Partnern. Dann legt sie den einsamen Herzen bewusst eine Auswahl vor. Das sei sinnvoll, „denn Männer – das Klischee bestätigt sich – gehen oft einfach nach dem Aussehen.“ Auch die ersten Nachrichten schreibt sie für ihre Klienten. „Ich versuche dann in wenigen Sätzen zu zeigen, wie groß das Interesse am Gegenüber tatsächlich ist. Wenn es persönlich wird, steige ich aber aus“, sagt Liebes-Expertin. Geschenkt ist die Rundum- Betreuung bei der Partnersuche im Internet allerdings nicht: Die Profilerstellung kostet 189,90 Euro, das Monatsabo gibt es bei Bettina Dahlhaus ab 29,90 Euro pro Monat.

Redaktionsnetzwerk Deutschland über Hilfe bei der Online-Partnersuche

Für den Artikel über Hilfe bei der Online-Partnersuche traf sich Kim Meyer zum Interview mit Ghostwriterin Bettina Dahlhaus von der Agentur Die Herzschreiber. Das Redaktionnetzwerk Deutschland ist die Mantelredaktion der Mediengruppe Madsack. Der Artikel erreichte insgesamt 2,1 Millionen Leser und erschien u. a. in folgenden Zeitungen:

  • Kieler Nachrichten
  • Hannoversche Allgemeine Zeitung
  • Neue Deister Zeitung
  • Leipziger Volkszeitung
  • Märkische Allgemeine
  • Ostsee Zeitung
  • Lübecker Nachrichten
  • und zahlreichen weiteren Zeitungen der Mediengruppe Madsack

Ghostwriter bieten Singles Hilfe bei der Online-Partnersuche

Der Weg bis zum ersten Date ist nicht immer einfach. Ghostwriter können beim Ausfüllen der Profile und bei der Partnersuche behilflich sein. Zur Verabredung aber muss der Kunde selbst gehen.

Bettina Dallhaus Interview bei Madsack

Online-Dating wird immer beliebter, kostet aber Zeit 

Von Kim Meyer

Die Trennungsrate steigt, der Wille, sich festzulegen, sinkt. Den richtigen Partner in einer immer stärker individualisierten Gesellschaft zu finden, ist nicht leicht. Daher ist auch die Partnersuche mehr und mehr zu einem Markt geworden, auf dem sich zahlreiche Dienstleister tummeln. Eine große Rolle spielt das Internet. Mehr als acht Millionen Deutsche nutzen Online-Dating-Plattformen, bereits 16,4 Prozent aller deutschen Brautpaare haben sich mittlerweile im Internet kennengelernt. Doch das große Angebot zahlloser Internet-Börsen kann Singles auch überfordern. 

Viele Singles sind in Partnerbörsen überfordert

Da verwundert es nicht, dass immer mehr Ghostwriter im Bereich Online-Dating ihre Dienste anbieten: Sie schreiben Profile, suchen potenzielle Partner aus und flirten stellvertretend für den Auftraggeber. Auch sortieren sie manche unappetitliche Antwort gleich erstmal aus. Je nachdem, welches Abonnement der Kunde gebucht hat, muss er dann manchmal nur noch selbst zur Verabredung gehen. „Eine Freundin hat mich auf diese Idee gebracht“, sagt Bettina Dahlhaus. „Sie hat mir beim Kaffeetrinken von ihrer Partnersuche erzählt.“

Flirten als Auftragsarbeit

Die Journalistin hat sich 2014 auf diesem Gebiet selbstständig gemacht und bietet seitdem Ghostwriting und Coaching beim Online-Dating an. Ihre Agentur „Die Herzschreiber“ will auf diese Weise Singles bei der Partnersuche helfen. Bei Bedarf sucht die Profi-Flirterin die passenden Online-Plattformen aus, erstellt kreative Profile und schreibt auch erste Nachrichten an potenzielle Partner. Wie viel Regie die Hamburgerin übernimmt, können die Kunden selbst entscheiden. „Die Zusammenarbeit beginnt immer mit einem ausführlichen Interview“, sagt Dahlhaus. „Dabei lerne ich die individuellen Wünsche und Vorstellungen meiner Kunden an einen Partner und eine Beziehung kennen.“ Im Gespräch entscheidet sie dann, welche Plattform am besten zu ihrem Klienten passt. Gerade deshalb denken viele Singles, die Partnersuche im Internet sei einfach – einfacher als im analogen Leben.

Sich selbst beim Dating zu präsentieren, ist schwierig

„Das ist ein Irrglaube“, sagt Dahlhaus. „Es ist sogar ziemlich schwierig, sich richtig zu präsentieren und aus den vielen Vorschlägen den richtigen auszusuchen.“ Dahlhaus erstellt im ersten Schritt für den Single-Kunden ein Profil für mehrere Dating-Plattformen. „Dort muss immer zuerst ein Fragebogen ausgefüllt werden. Was war der schönsteUrlaub? Wie sieht ein perfekter Tag aus? Das ist manchmal gar nicht so leicht“, sagt sie. „Meine Aufgabe ist es, beim Interview mit dem Kunden die originellsten Antworten herauszufiltern.“ Auch bei der Fotoauswahl ist sie behilflich. Wie weit die Arbeit des Flirt-Profis anschließend geht, ist dann allerdings sehr unterschiedlich. „Manche wollen nur Hilfe beim Erstellen ihres Profils, und den Rest machen sie selbst“, sagt die 51-Jährige. Bei denen, die darüber hinaus Hilfestellungen wünschen, geht die Arbeit dann erst richtiglos. „Bei Bedarf recherchiere ich sogar nach passenden Partnern – das kommt vor allem immerwieder bei Kunden vor, die beruflich sehr eingespannt sind.“

Wer beruflich eingespannt ist, delegiert die Partnersuche an einen Ghostwriter

Die Expertin schreibt die Auserwählten auch an. „Ich suche mir immer einen Aufhänger im Profil aus – platte Anmachsprüche sind völlig kontraproduktiv“, sagt sie und gibt diesen Tipp Singles auf der Suchemit. „Wer die Liebe fürs Leben sucht, will nicht mit einem Standardspruch abgefertigt werden.“ Was genau Dahlhaus schreibt, verrät sie nicht. Nach maximal drei Nachrichten übergibt sie die Kommunikation an den Kunden. Einen generellen Tipp hat die Hamburgerin, die selbst seit 21 Jahren glücklich verheiratet ist und zwei Kinder hat, auch: „Es ist wichtig, nicht zu wählerisch zu sein und die Suche nicht zu sehr einzuengen. Auch wenn die Auswahl im Internet unendlich scheint – sie ist es nicht. Und was ist, wenn der Traummann oder dieTraumfrau dann eben doch etwas älter ist als gewünscht?“ Bettina Dahlhaus rät dazu, den Suchradius zunächst auf zwei bis drei Jahre über und unter der eigenen Schmerzgrenze zu vergrößern. „Im Grunde ist es doch auch egal, ob der Traumprinz vielleicht schon graue Haare hat oder nicht.“

RGA: Ghostwriting für Singlebörsen

Der Remscheider Generalanzeiger berichtet online und in der gedruckten Ausgabe über die gebürtige Remscheiderin Bettina Dahlhaus

Bildschirmfoto 2017-02-02 um 15.31.46

Ghostwriting-Profi findet für Singles die richtigen Worte

Von Andreas Weber

Mit ihrer Schreibe trifft sie mitten ins Herz. Bettina Dahlhaus hilft Singles bei der Online-Partnersuche auf die Sprünge. Wer sich bei der Kontaktaufnahme im Internet unsicher fühlt, den führt die gebürtige Remscheiderin behutsam zum ersten Date.

Im Mai 2014 eröffnete Dahlhaus ihre Agentur in Hamburg. Geboren wurde die Idee beim Kaffee mit einer Freundin: „Die war frisch getrennt, bewegte sich viel auf diversen Plattformen, war aber unsicher. Wir haben viel darüber gelacht, wie gähnend langweilig manche Profile von Männern sind, über die zahlreichen Rechtschreibfehler und die platte Anmache.“ Das kann ich besser, dachte sich die Mutter zweier erwachsener Kinder und warf ihre schreiberischen Fähigkeiten in die Waagschale.

Trend aus den USA: Ghostwriting für Singlebörsen

Drei Singles aus dem Freundeskreis dienten als erste Versuchskaninchen. „Ich war total erstaunt, wie viele Zuschriften die hinterher bekamen.“ Die ehemalige Redakteurin der Frauenzeitschrift „Für Sie“ machte das Ghostwriting zu einer Dienstleistung, die in den USA schon lange gang und gäbe ist. Mancher findet einfach nicht die Zeit, aktiv zu suchen. Vielen aber fehlt der zündende Einstieg in den Flirt. „Wildfremde anzuschreiben, ist nicht jedermanns Sache.“ Bettina Dahlhaus löst die verbale Ladehemmung, wirft mit Pep den Köder aus. Ihr oberstes Gebot: Seriösität. Ihre Kunden füllen einen Fragebogen mit Eckdaten aus, hernach folgt ein ausführliches Interview, per Skype, lieber noch persönlich, im Schnitt 90 Minuten lang. „Nicht per Telefon, weil ich Mimik, Gestik und Aussehen meines Kunden genau studiere.“

Das Online-Profil ist die Visitenkarte beim Dating

Ziel ist es, die Stärken des Gegenübers herauszuschälen und in Worte zu kleiden. Gestrunze hat keinen Platz. „Treibe viel Sport, habe nie schlechte Laune, bin jung geblieben.“ Blabla meidet Dahlhaus. „Dabei mache ich auch niemand zu einer Persönlichkeit, die er nicht ist.“ Hernach legt sie aus der Fülle der Kontakthöfe im Internet mit ihrem Kunden den richtigen fest. Parship könnte ein solcher sein. Das große Portal zielt auf ernsthafte Partnersuche. Die flotte Texterin kennt viele Anbieter, ist bei einigen selber mit Fake-Profilen unterwegs, um ein Gefühl für deren jeweilige Mitgliederstruktur zu entwickeln.

Wenn der erste Blick abtörnt, wird Amors Pfeil nie treffen

Bettina Dahlhaus, seit 21 Jahren glücklich verheiratet, lebt im Stadtteil Eppendorf. Ihr Büro hat sie in Groß Borstel. Dort rückt sie unter „www.dieherzschreiber.de“ am Bildschirm ihre Klientel ins Licht, hilft bei der Auswahl eines ansprechenden Fotos. „Das Bild ist das A und O. Selfies mit verzerrten Gesichtern sind eine Katastrophe.“ Wenn schon der erste Blick abtörnt, wird Amors Pfeil nie treffen. 189,90 Euro kostet die Erstellung eines geschliffenen Profils. Es lohne sich allemal, meint Dahlhaus. „Das Profil ist die Visitenkarte und dreiviertel der Miete.“ Dahlhaus gibt den Anstoß, eine Kupplerin ist sie nicht. „Ob es hinterher funkt, kann ich nicht beeinflussen.“ Eins verspricht sie freilich: „Was ausnahmslos funktioniert, ist, dass meine Kunden ihre Dates haben.“ Drei Treffen garantiert sie in ihren Verträgen. Wer über das Profil hinaus Coaching wünscht, kann dieses mit einem Monats-Abo von 29,90 Euro bestellen.

Die Herzschreiber garantieren: Alle Kunden haben Dates

Über 40 Kunden hat sie aktuell in ihrer Kartei. Bettina Dahlhaus ist für den Erstkontakt zuständig. „Das Chatten später müssen die Kunden selber übernehmen.“ Sie zeigt aber auch Fallstricke auf, die im Internet bei der Partnersuche lauern, wie zum Beispiel die Echtheit von Fotos. Die „Herzschreiberin“ warnt vor „Katalogmentalität“. Sie rät, den Suchradius für den Traumpartner nicht zu eng zu fassen. „Nicht jeder ist Arzt oder Architekt, humorvoll, liebevoller Vater und nebenbei über 1,80 Meter groß.“

 Die 51-Jährige, die Remscheid 1989 verließ, um sich in Hamburg zunächst an einer Modeschule als Directrice und Schneidermeisterin ausbilden zu lassen, schärft die Sinne ihrer Kunden für windige Hunde, die es so ernst wohl nicht meinen. „Da gibt es Leute, die ellenlange E-Mails schreiben, aber über sich selber, ohne auf den anderen einzugehen.“ Das sind nicht selten die Typen, die mit „Copy and Paste“ auf mehreren Partnerbaustellen gleichzeitig unterwegs sind.

 

 

Die Herzschreiber im NDR: DAS!

Bettina Dahlhaus flirtet für andere

Die Ghostwriterin für Singlebörsen erklärt wie sie für Ihre Kunden die perfekte Datinganzeige schreibt.
Die Herzschreiber im NDR, Sendung DAS! vom 26.06.2016, 18:45 Uhr.
Autor/in: Sugárka Sielaff
 
 
Vor der Beziehung steht ja bekanntlich das Kennenlernen. Und das ist ja oft das Schwerste. Sugárka Sielaff hat eine Frau getroffen, die anderen beim Flirten hilft.
Bettina Dahlhaus flirtet online, stellvertretend für andere. Nur zum Date müssen ihre Kunden selbst. Die ehemalige Journalistin weiß wie man schreiben muss, damit es was wird. Die Herzschreiberin sagt: „Flirten ist ja auch mit Spaß verbunden. Und deswegen ist es ganz wichtig, dass man auch mal eine lockere, umgangssprachliche Formulierung reinbringt, so wie man halt auch sprechen würde. Man schreibt ja keinen wissenschaftlichen Aufsatz, sondern man will doch dabei Spaß haben.“
 
 

Diese Kundin nennen wir Anna, Ende 40, zwei große Kinder

 
Die Herzschreiber Kundin Anna
 
Weil sie noch online auf der Suche ist, möchte sie nicht erkannt werden. Bettina Dahlhaus berät sie bei den Tücken des Internet-Flirts. Anna möchte wissen: „Gebe ich bei meiner ersten Nachricht schon die Fotos frei?“ „Nein, das würde ich nicht tun“, rät die Ghostwriterin. „Die meisten Männer wollen selbst den ersten Schritt tun.“
 

Seit einem halben Jahr sucht Anna online nach der großen Liebe – mit Bettina Dahlhaus Hilfe

 
Anna schildert die Tücken des Online-Datings so: „Ich weiß gar nicht, was soll ich denn da jetzt schreiben! Also man hat manchmal so ein bisschen Angst, oh, schreib ich da jetzt was Falsches? Bettina hat einfach eine Art in einem lockeren Ton zu schreiben, darauf komm ich gar nicht. Ich bin da oft viel zu verkrampft. Also, wenn das dann am Laufen ist, dann schaff ich das auch selber, dann ist das Eis gebrochen.“ 
 

Dass Die Herzschreiber für sie flirten, sagt Anna erst, wenn es ernst wird

 
„Beim ersten oder zweiten Date erzähle ich das nicht“, gibt Anna zu. Dabei ist ja nichts Gelogenes, finde ich. Das ist ja auch kein Fake oder so. Ich bin es ja wirklich!“ Nur wenn es in den E-Mails sehr persönlich wird, müssen Bettina Dahlhaus Kunden selbst schreiben, aus Prinzip. Die Herzschreiber erstellen auch die Online-Profile der Kunden. Bettinas Tipp: Kleine Fehler machen sympathisch. Die Ghostwriterin erinnert sich: „Ich hatte mal eine Kundin, die hat mehr so im Off zugegeben, dass sie zwar eigentlich Vegetarierin ist, manchmal aber an einer Wurstbude nicht vorbeigehen kann. Das fand ich irgendwie so nett, das hat sie so menschlich und so sympathisch gemacht, das habe ich tatsächlich dann auch in das Profil übernommen. Darauf sind sehr viele Männer angesprungen.“
 

Bei Bedarf greifen Die Herschreiber auch schon mal zu ungewöhnlichen Mitteln

Kunde Sasa Die Herzschreiber

 
Kunde Sasa hat Bettina Dahlhaus nach erfolglosem Online-Flirten einfach direkt mit einer anderen Kundin verkuppelt. „Bei den beiden hab ich sofort gedacht, die haben so eine ähnliche Art von Humor und da hat so viel zusammengepasst, das könnte funktionieren. Und so ist es dann auch gewesen.“, freut sich die Ghostwriterin. Der Vater von vier Kindern hatte keine Zeit zum Selbstflirten: “ Ich bin beruflich eingespannt, ich hab zu tun, ich bin in ganz Deutschland unterwegs. Zu dem Beruf kommen natürlich vier Kinder, die ich auch sehen möchte, mit denen ich auch Zeit verbringe. Da ist nicht wirklich Zeit, sich um solche Sachen zu kümmern.“
 

Dass es Bettina Dahlhaus war, die für Sasa online Charme versprühte – nicht so schlimm!

 
Sasa sagt: „Ich finde das Ergebnis wichtig. Und glaube, wenn man sich tatsächlich ineinander verliebt, ist das doch viel wichtiger als wie das angefangen hat.“
So sieht Anna das auch. Sie sucht weiter nach Ihrem Traummann. Manchmal ist sie es selbst. Und manchmal Bettina Dahlhaus. 

 

Magazin „Perle“: Macht Liebe jung?

Das Magazin Perle wollte von Bettina Dahlhaus, Ghostwriterin und Online-Flirt-Coach wissen: Macht Liebe jung?

Ihre Firma Die Herzschreiber (www.dieherzschreiber.de) hat ihr Spitznamen wie „Dr. Love“ und „Schatz-Sucherin“ eingebracht. Die Ghostwriterin für Singles auf Partnersuche findet: „Nur in der eigenen Jugend stehen zu bleiben ist langweilig!“ Bettina Dahlhaus glaubt, dass es vor allem auf ein inneres Gleichgewicht ankommt: „Krampfhaft auf jung zu machen ist megapeinlich. Es kommt auf eine persönliche Mischung aus Lebenserfahrung und Lust auf Neues an.“

Hier geht’s zum Onlineartikel im Magazin Perle.

Magazin Perle Die Herzschreiber

 

RTL-Film über Die Herzschreiber

RTL berichtet über Bettina Dahlhaus und ihre Agentur Die Herzschreiber – Ghostwriting für Online-Partnerbörsen.

Früher lief es ja in Sachen Liebe meistens so: Mann trifft Frau, Mann lädt Frau zum Essen ein, Mann und Frau verlieben sich. Heute läuft das mitunter aber ein bisschen anders: Mann oder Frau trifft Ghostwriterin, Ghostwriterin legt ein aussagekräftiges Dating-Profil im Internet an und verfasst sogar erste Nachrichten für den potentiellen Dating-Partner, auf die Sie garantiert viele Zuschriften bekommen. Schauen Sie sich jetzt das 29,90 € Angebot an.

Selbst in Sachen Liebe wird heute nichts mehr dem Zufall überlassen

Die Hamburger Journalistin und Texterin Bettina Dahlhaus hat daraus einen Beruf gemacht. Wie genau die Partnersuche 2.0 abläuft, Laura Brawand und Cornelia Hannemann berichten. 

Der RTL Fernsehbericht wurde ausgestrahlt:

  • Nachtjournal
  • Punkt 12
  • Guten Morgen Deutschland
  • und in weiteren RTL-Formaten

 

Schreck lass nach :) Ghostwriting für Singles

 

Die Bloggerin Blonder Kracher hat die Grazia gelesen. Und dort den Artikel über Ghostwriting für Singles im Dating-Dschungel entdeckt. Der Service der Herzschreiber, ist das eine großartige Chance oder doch eher eine Verarschung der gutgläubigen Paarungswilligen, die sich wohlmöglich in ein Phantom verlieben? Blonder Kracher, alias Marlena, Mitte 40, ihr zweiter Name ist Schlagfertigkeit, macht sich in ihrem witzigen und gut geschriebenen Blog dazu ihre Gedanken. Und kommt zu folgendem Schluss: „Die Herzschreiber sind großartig und erschreckend zugleich! Erschreckend, weil hinter dem Chat-Partner eine ganz andere Person stecken könnte als vermutet.“ Diese Bedenken können wir zerstreuen: Der Schreck lässt nämlich ganz schnell nach, wenn man den Artikel, auf den sich Blonder Kracher bezieht, richtig liest. 

Wir schreiben Mails – wir chatten nicht

Wir stellen hier also nochmal kurz klar: Da wir aus Prinzip nicht chatten, also niemals live sind, kann auch nicht „hinter dem Chat-Partner eine ganz andere Person stecken als vermutet“. Unser Ghostwriting für Singles, das ist im Grunde nichts anderes als das, was auch die beste Freundin/der beste Freund für einen tun würde, wenn man sich bei der Partnersuche im Netz ein wenig überfordert fühlt. Nur eben richtig gut und professionell gemacht.

In einem Punkt sind wir uns mit Blonder Kracher allerdings vollkommen einig:

Viele Profile in Singlebörsen sind so langweilig, dass man schon beim Lesen Migräne vortäuschen möchte

Und hier kommen Die Herzschreiber ins Spiel. Die Profile, die wir für unsere Kunden erstellen, sind spannend! Wir bauen jedoch kein unrealistisches Traumbild auf, das der Realität nicht standhalten kann. Wir stellen unsere Kunden so einzigartig und liebenswert dar wie sie wirklich sind. Und wenn der Kontakt mit ein bis drei Mails hergestellt und Amors Pfeil bereits getroffen hat, schreiben oder telefonieren unsere Kunden selbst. Wir stehen ihnen dann als Coach beratend zur Seite. 

Also, Blonder Kracher, wollen Sie selbst dem ewigen Single-Dasein vielleicht ein Ende machen? 😉 Die Herzschreiber stehen für Sie in den Startlöchern! 

http://blonderkracher.de/flirt-mails-von-dr-love/#comments